Smart Process Manufacturing Kongress

Die digitale Transformation in der Prozessindustrie nimmt weiter Fahrt auf. In der turbulenten Corona-Zeit sind kreative, neue Lösungen entstanden und haben die Digitalisierung beflügelt. Neue Anforderungen, wie virtuelle Inbetriebnahmen von Prozessanlagen, haben Improvisationskraft und Beweglichkeit in den Unternehmen befördert. Das zeigt: Digitalisierung macht Unternehmen örtlich und zeitlich flexibler. Ressourcen werden besser genutzt und nachhaltiger eingesetzt.

Das spiegelt auch das diesjährige Leitthema des Smart Process Manufacturing Kongress „Digitalisierung als Hebel für mehr Nachhaltigkeit“.

Der Smart Process Manufacturing Kongress 2021 als Digitale Edition bietet Ihnen zukunftsweisende Impulse und lösungsorientierte Best Practice-Beispielen. Lassen Sie sich inspirieren und nutzen Sie den Austausch unter Experten.




Impressionenfilm

Programmbeirat

Das zehnköpfige Kompetenzteam freut sich über eine gelungene Veranstaltung mit Ihnen (v.l.n.r.): Prof. Dr. Leon Urbas (TU Dresden), Prof. Dr. Carsten Suntrop (Europäische Fachhochschule, Brühl), Julien Brunel (Linde AG), Dr. Andreas Bamberg (Merck), Jürgen Stienemeier (Evonik Industries), Andreas Geiss (Siemens), Stephan Krebber (Covestro Deutschland AG), Wolfgang Welscher (X-Visual), Michael Höchel (BASF) und Anke Geipel-Kern (PROCESS).